: Verdopplung der Zugriffszahlen und Aufnahme in die MLA International Bibliography

Zwei Erfolgsnachrichten zu den Romanischen Studien:

Die Leserschaft vergrößert sich zusehends. Die Zahl erfolgreicher Volltextaufrufe von ganzen Heften und Einzelartikeln hat sich mit der Herausgabe des zweiten Hefts von 1189 im Juli auf 2820 im August mehr als verdoppelt.

 

Zum zweiten hat die amerikanische Modern Language Association (MLA) in dieser Woche bestätigt, künftig die Beiträge der Romanischen Studien in ihrer internationalen Bibliographie zu führen und die Zeitschrift selbst in ihrem „Directory of Periodicals“ zu listen. Dies bedeutet eine erhöhte internationale Sichtbarkeit und eine bibliometrische Aufwertung für die Verfasser der Artikel – und damit der Zeitschrift insgesamt.

Weitere Informationen zur MLA International Bibliography:
https://www.mla.org/bibliography